FREITAGs Offline-Stores von Tokio bis Berlin gehen online

Das digitale Einkaufserlebnis für die neue Normalität

FREITAG - gewohnt innovativ. Der Züricher Upycling-Experte, erweitert seine digitalen Vertriebswege in Zeiten der neuen Normalität. Kunden*innen können ab sofort und kontaklos jeden FREITAG Store über Videotelefonie besuchen und direkt ihre Wunschprodukte kaufen.

Seit April 2020 ermöglicht FREITAG seinen Kunden*innen sich bequem von zuhause aus in die preisgegrönte Züricher Micro-Taschenmanufaktur, den DIY SWEAT-Shop, via Computer oder Smartphone zu beamen und sich zusammen mit den Experten vor Ort eine eigene Tasche zu kreieren. Schon binnen der ersten sieben Tage buchten sich über 250 FREITAG Fans aus aller Welt einen Personal-Shopping-Termin und die Tendenz ist weiterhin steigend.

FREITAGs Offline-Stores von Tokio bis Berlin gehen online

Aufgrund des stetig wachsenden Interesses an digitalen Taschenkäufen und zurückhaltendem Kunden-Traffic in den Innenstädten erweitert FREITAG nun seine Omi-Channel-Strategie um ein weiteres einmaliges Einkaufserlebnis: Alle FREITAG Stores von Tokio bis Berlin sind seit vergangener Woche "online" und bieten ab sofort Zugang zu rund 30'000 Taschen und Accessoires über persönliches Dial-In Shopping.

Kunden können ganz einfach ihr Zeitfenster direkt über die individuelle Storelocator-Seite buchen und erhalten eine halbe Stunde Zeit, um sich gemeinsam mit den Planenexperten vor Ort ihre ganz individuelle Tasche auszusuchen.

FREITAGs Offline-Stores von Tokio bis Berlin gehen online

Binnen der ersten 24 Stunden wurden schon über 250 Termine in über 13 Geschäften weltweit vereinbart. Der Flagship-Store in Zürich war am ersten Tag bereits schon restlos für die kommenden 14 Tage ausgebucht.

Derzeit prüft FREITAG die neue Online-Strategie und wird nach gründlicher Kundenevaluierung dieses Konzept bei anhaltendem Erfolg langfristig beibehalten.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN