Gewinnerin gefunden: Erhält Ford Fiesta von schuhplus

„Ich konnte im ersten Moment mein Glück nicht fassen“

Gewinnerin gefunden: Erhält Ford Fiesta von schuhplus

(Sedelsberg) (28.12.2019) Wenn Kay Zimmer und Georg Mahn ein Event veranstalten, dann können Besucher nicht nur eine Menge „bähm“, wie die beiden schuhplus-Chefs immer sagen, erwarten, sondern auch ein Festival an Aktivitäten. Nach sieben Monaten ist das Gewinnspiel zur schuhplus-Autoverlosung ausgelaufen, doch die Übergabe sollte es lautstark in sich haben, so Mahn: „Es wurden 30 Teilnehmer aus allen Anmeldungen gezogen und zu uns an den c-Port eingeladen, denn wir wollten den Glückspilz vor Ort haben und unsere Community live daran teilhaben lassen: Mit viel To­hu­wa­bo­hu umzu“, lacht der gebürtige Sedelsberger. Und aus dieser To­hu­wa­bo­hu-Idee ist ein kompletter Weihnachtsmarkt entstanden, der von über 5000 Menschen am 4. Adventswochenende besucht wurde: Eislaufbahn, Husky-Schlittenfahrten, Trachtentänze, Orchesterauftritte sowie Feuerwerk inklusive. Begleitet von Knecht Ruprecht, Engelchen und Kutschern wurde sodann am Adventssamstag die Gewinnerin im vollen Schuhgeschäft sowie live vor tausenden Internet-Zusehern gezogen – ihr Glück konnte Sarah nicht fassen. „Ich war total geschockt. Das war für mich alles völlig irreal. Als ich meinen Namen plötzlich gehört habe, dachte ich nur: Das kann doch gar nicht sein. Ich war wie in Trance. Erst am Folgetag habe ich so richtig begriffen, was da passiert ist. Ich bin unsagbar glücklich, dass ich den Wagen gewonnen habe und kann mein Glück nicht fassen“. Und diese große Freude strahlte die 25-Jährige aus dem Saterland auch aus, als sie am vergangenen Freitag ihren Gewinn in der Filiale am c-Port abgeholt hat. Für schuhplus ist die gesamte Aktion ein voller Erfolg gewesen. „Mit über drei Millionen Kontakten ist das Gewinnspiel fantastisch angekommen. Wir freuen uns sehr für die Gewinnerin und sind unsagbar dankbar, dass wir mit Partner wie Josef Seibel, Gore-Tex oder Fretz Men solche Aktionen überhaupt erst realisieren können“, betont schuhplus-Geschäftsführer Kay Zimmer. Und auch im kommenden Jahr 2020 will der Übergrößen-Spezialist mit einer außergewöhnlichen Aktion für Aufmerksamkeit sorgen, aber „das bleibt noch für ein paar Wochen ein großes Geheimnis“, sind sich die beiden schuhplus-Chefs lachend einig.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN