(Dörverden) (20.03.2020) Die Läden sind geschlossen. Menschen sind verängstigend. Ein ganzes Land kommt zum Stillstand: Eine nie zuvor dagewesene Schockstarre wird zum unwillkürlichen Lebensbegleiter. Doch diejenigen, die es zu schützen gilt, stehen oftmals alleine da, auch in der Gemeinde Dörverden, dem Hauptsitz von schuhplus. Älteren und Erkrankten schnell und unbürokratisch zu helfen ist nun das solidarische Ziel des Übergrößen-Spezialisten, erklärt Firmenchef Kay Zimmer. „Wir können nicht Gemeinsamkeit gutklingend predigen, jedoch regungslos zusehen oder abwarten, bis es ein anderer macht. Viele Menschen in dieser Gemeinde brauchen jetzt schlichtweg Hilfe. Wir erledigen fortan für Hilfebedürfte die Einkäufe zur Grundversorgung, damit eben diese Risikogruppen zum eigenen Schutz zuhause bleiben können“, so der Firmengründer. "Regionale Unternehmen stehen in einer gesellschaftlichen wie sozialen Verantwortung, aktive Hilfe zu leisten", erläutert Kompagnon Georg Mahn.

Mahn und Zimmer betonen indes, die Sicherheit der Mitarbeiter stehen bei dem Projekt an erster Stelle. Das schuhplus-Team startet den Versorgungsbetrieb ab dem 20.03. auf zunächst unbestimmte Laufzeit. Alle Bestellungen werden ab sofort montags bis freitags von 09:00 – 11:00 Uhr telefonisch unter der 04234 / 8909080 entgegengenommen. Die Auslieferung erfolgt tagesaktuell von 13:00 -16:00 Uhr.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN