Die von der Düsseldorfer Messe-Tochter Igedo Company durchgeführte russische Modemesse Collection

Première Moscow (CPM) wird zu ihrer kommenden Ausgabe vom 21. bis 24. Februar 2011 mit einer neuen Hallenaufteilung an den Start gehen.

Als Grund für die neue Struktur geben die Organisatoren den Wunsch vieler Aussteller an, ihre Standfläche vergrößern zu wollen. Hinzu kämen Neuaussteller, die von der positiven Stimmung im russischen Bekleidungshandel profitieren möchten“. „Um unseren Kunden diese Erweiterungsmöglichkeiten anbieten zu können, haben wir die Nachbarschaften optimiert und vor allem einige Länderpavillons neu geordnet. So ist es uns möglich, den Fachbesuchern im Februar ein noch umfangreicheres modisches Angebot als bisher zu präsentieren,“ so CPM-Projektleiter Christian Kasch.

Die Türkei präsentiert sich so künftig mir Kolumbien und Spanien in Halle 2.2, Russland zieht nach 7.5 und Frankreich belegt die Halle 8.2. Der deutsche Pavillon befindet sich jedoch weiterhin im Forum des Messegeländes.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN