Mode 'Made in Germany' wird ein fester Bestandteil auf der kommenden CPM vom 5. bis 8.

September sein. Der deutsche Pavillon erwartet 140 Aussteller und gilt als die größte Gemeinschaftsbeteiligung innerhalb des Auslandsmesseprogramms der Bundesrepublik Deutschland.

"Aussteller aus Deutschland nutzen das Auslandsmesseprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, um ihr Exportgeschäft nach Russland und in die GUS Staaten weiter auszubauen und zu festigen", sagte CPM-Projektleiter Christian Kasch. So planen bereits viele Unternehmen, ihre Standfläche zur kommenden Messe zu vergrößern. Zugesagt haben unter anderem Adidas Silver, Marc O'Polo Kids, Obermeyer, Tom Tailor, Lagerfeld und Sterntaler. Interessierte Bekleidungshersteller können sich bis zum 9. Juni bei der Igedo Company / Messe Düsseldorf anmelden.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN