Der Berliner Online-Modehändler Zalando schickt sich derzeit an, seine Pläne, zum größten Modeanbieter

im Netz zu werden, in die Tat umzusetzen. Bereits mit der Umstrukturierung des Unternehmens zur Aktiengesellschaft, die Ende vergangenen Jahres vollzogen wurde, legte das Zalando-Management den Grundstein für künftiges Wachstum.

Nun soll sich das Unternehmen mit drei Großbanken im Gespräch sein, um sich deren Beteiligung und damit eine satte Finanzspritze zu sichern. Goldman Sachs, JP Morgan und Morgan Stanley zählen Medienberichten zufolge zu den Interessenten, die Zalando insgesamt fünf Milliarden Euro Kapital bescheren sollen. Aktuell sind bereits der russische Milliardär Yuri Milner, Anders Holch Povlsen, Eigentümer der dänischen Bestseller Gruppe sowie die schwedische Investmentfirma Kinnevik, an Zalando beteiligt. Den drei Firmengründern, den Brüdern Marc, Alexander und Olivier Samwer, gehören weiterhin 17 Prozent der Anteile an dem Online-Riesen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN