Das Investmentunternehmen Kinnevik hat seinen Anteil an Zalando um 3,5 Prozent erhöht.

Damit hält der schwedische Investor an dem Berliner E-Commerce Unternehmen künftig 29 Prozent direkt und weitere neun Prozent indirekt via Rocket Internet. Die Option war Bestandteils des Anteilerwerbs im Oktober 2012, als Kinnevik seine Beteiligung auf zehn Prozent erhöhte. Die zusätzlichen 3,5 Prozent übernimmt der schwedische Investor zu den damaligen Konditionen.

Die Transaktion ist laut Zalando ein weiterer Beweis für das langfristige Engagements von Kinnevik und eine Bestätigung für die erfolgreiche Entwicklung. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Nettoumsatz von 1,15 Milliarden Euro und erreichte nach eigenen Angaben in der Kernregion Deutschland, Österreich und Schweiz ein ausgeglichenes Ergebnis.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN