Auch das in Starnberg ansässige Modeunternehmen More & More will künftig verstärkt auf umweltfreundliche Kleidung setzen.

Mit der Kollektion für April 2008, die derzeit geordert werden kann, wird More & More erstmals Produkte aus Bio-Baumwolle in sein Sortiment integrieren. Wie das Unternehmen mitteilte, werden die entsprechenden Kleidungsstücke das Qualitätssiegel „bioRe“ tragen.

Dieses stehe für Textilien aus Bio-Baumwolle, die unter professionellen Produktionsbedingungen nach höchsten ökologischen und sozialen Kriterien hergestellt würden, hieß es weiter. „Die Basis hierfür bilden fünf Grundsätze, die der gesamten kontrollierten Prozesskette zugrunde liegen: biologischer Anbau, Fairness, ökologische Verarbeitung, höchste Qualität und absolute Transparenz,“ erläuterte das Unternehmen. Nach eigenen Angaben wird More & More seine Bio-Baumwolle aus den „bioRe“-Projekten in Indien und Tansania beziehen.

Karl-Heinz Mohr, der Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer des Modehauses, äußerte sich zum Engagement seines Unternehmens: „Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung muss heute gelebt werden. In der Gesellschaft findet ein Umdenken statt. Themen wie Klimawandel und Treibhauseffekt und soziale Aspekte innerhalb der Produktionskette spielen beim Kauf von Produkten eine zunehmend große Rolle. Der informierte Verbraucher von heute erwartet Produkte, die seinen modischen und zugleich ökologischen und sozialen Anforderungen entsprechen.“

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN