Kooperationen von Modedesignern und namhaften Unternehmen sind derzeit äußerst beliebt.

Manchmal scheinen die Partnerschaften nicht unbedingt naheliegend zu sein – aber letztlich haben doch meist beide Parteien etwas davon. Für das jüngste Beispiel sorgen nun der Münchener Modeschöpfer Marcel Ostertag und der traditionsreiche Waschmaschinenspezialist Miele.

Präsentiert wird das Projekt unter dem Titel „Miele meets Ostertag“ vom 3. bis 8. September im Rahmen der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Gleich fünfmal an jedem Messetag lädt der nach eigenen Worten „weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten“ zur Modenschau. Gezeigt werden dann ausgewählte Teile aus Marcel Ostertags Kollektionen für Herbst/Winter 2010/11 und Frühjahr/Sommer 2011 sowie exklusive Abendkleider des Münchener Designers. Speziell für das Ereignis hat er außerdem ein „Miele-Kleid“ entworfen. „Es besteht im Wesentlichen aus Seide und Chiffon, wird durch das kräftige Miele-Rot zum absoluten Blickfang und garantiert den perfekten Auftritt“, so Ostertag. Das Kleid soll nach der IFA für einen wohltätigen Zweck versteigert werden.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN