Im ersten Quartal 2014 stieg der Nettoerlös des

US-amerikanischen Modekonzerns Ralph Lauren um 4 Prozent, während der Nettogewinn verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr um 7 Prozent fiel. Der Bruttogewinn für das erste Quartal 2014 stieg um 1 Prozent, und die Großhandelsumsätze stiegen um 6 Prozent. Das Unternehmen beendete das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 mit 396 direkt geführten Geschäften.

Es wird erwartet, dass die Umsatzrendite für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 um 300 bis 350 Basispunkte unter der des gleichen Zeitraums im Vorjahr bleibt. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr ein Wachstum von 4 bis 7 Prozent für den Gesamtnettoerlös.

Das New Yorker Unternehmen entwirft, vermarktet und vertreibt hochwertige Lifestyle-Produkte in den Bereichen Bekleidung, Haushaltswaren, Accessoires und Parfums. “Wir haben entscheidende Fortschritte in verschiedenen Hauptinitiativen im ersten Quartal gemacht”, kommentierte Ralph Lauren, Vorsitzender und Geschäftsführer des Unternehmens.

“Einige wichtige Projekte weltweit entwickeln sich auch gut und wir haben einige neue, aufregende Produktinitiativen für den Herbst geplant. Ich bin zuversichtlich, dass sich die Investitionen, die wir heute tätigen, langfristig profitables, nachhaltiges Wachstum für uns aufrechterhalten können”, fügte Lauren hinzu.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN