Der US-amerikanische Modekonzern Ralph Lauren kann sich über ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft freuen:

Im dritten Quartal 2013/14, das am 28. Dezember endete, fielen die Zahlen besser aus als erwartet. Daraufhin konkretisierte das Unternehmen seine Umsatzprognose am oberen Ende des bisherigen Zielkorridors.

Im abgelaufenen Quartal erzielte Ralph Lauren einen Umsatz in Höhe von rund 2,01 Milliarden US-Dollar, umgerechnet also knapp 1,49 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete das eine Steigerung um neun Prozent, bereinigt um Wechselkursveränderungen erreichte die Wachstumsrate sogar elf Prozent. Der Konzern teilte mit, in allen wichtigen Marktregionen, also in Amerika, Asien und Europa, Zuwächse „im hohen einstelligen Prozentbereich oder darüber“ erzielt zu haben. Der Quartalsüberschuss stieg um zehn Prozent von 216 auf 237 Millionen US-Dollar.

Angesichts der vorgelegten Zahlen erwartet die Unternehmensführung nun für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von sieben Prozent. Zuvor waren fünf bis sieben Prozent prognostiziert worden. Zudem kündigte der Konzern an, ein zusätzliches Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 500 Millionen US-Dollar aufzulegen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN