Der Zentralregulierungsumsatz der Heilbronner Verbundgruppe Sabu konnte in den ersten

neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres leicht gesteigert werden und liegt damit leicht über den Erwartungen. Auch das dritte Quartal liegt dank Kostendisziplin und schlanker Betriebsorganisation mit einem kleinen Plus von 0,5 Prozent im Plan. “Der Herbst ist sehr gut gestartet. Die Modethemen werden von den Verbrauchern angenommen. Vor allem Händler, die Mut zu außergewöhnlichen Marken und Produkten haben, wurden belohnt”, sagte Sabu-Geschäftsführer Ralph Hanus.

Dem Sabu-Schuhverbund sind rund 900 selbstständige Schuhfachhändler mit mehr als 1.250 Schuhgeschäften angeschlossen. Das Unternehmen wurde 1952 als Salamander-Bund GmbH gegründet und gehört zur Intersport-Gruppe.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN