Das italienische Luxusunternehmen Salvatore Ferragamo

gab gestern die Neueröffnung seines Hongkonger Flagshipstores im Mandarin Oriental Hotel nach einer kompletten Renovierung und Vergrößerung bekannt.

Obwohl nicht das einzige Geschäft der Marke in Hongkong, ist es wahrscheinlich das bedeutendste, da es bereits seit 1986 besteht und zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden ist. Nach dem Umbau umfasst das Geschäft jetzt fast 350 Quadratmeter und präsentiert die Damen- und Herrenkollektionen der Marke sowie Schuhe, Taschen, Brillen, Parfums, Uhren, Accessoires und Schmuck.

Zur Feier des Tages hat das Unternehmen auch seine Online-Initiative “L’Icona Ferragamo” im Großraum China enthüllt, um das 35-jährige Bestehen von Vara und Varina zu würdigen, den Kultpumps und Ballerinas der Marke. Für diese Serie hat der US-Photograph Cedric Buchet laut Firmenaussagen “verschiedene Momente im Leben einer Handvoll ikonischer Damen festgehalten, die den Vara oder Varina auf ihre eigene Art tragen.”

Die aktuelle Umgestaltung des Hongkonger Flagshipstores ist Teil der Expansionspläne des Unternehmens in Asien-Pazifik. Weltweit hat Salvatore Ferragamo ein Netzwerk von mehr als 610 Geschäften (Stand 30. Juni) in China, Indien, Korea, Singapur, Thailand, Malaysia, Indonesien, Vietnam, Australien und den Philippinen, die alle vom Firmensitz in Hongkong geleitet werden.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN