Die Modemesse The Gallery, die parallel zur Berliner Modewoche

stattfindet und von der Düsseldorfer Messetochter Igedo Company organisiert wird, erwartet zu ihrer kommenden Ausgabe so viele Aussteller wie noch nie. In ihrer neuen Location in den Opernwerkstätten im Stadtteil Mitte präsentiert die Orderplattform nach Angaben der Veranstalter rund 150 Kollektionen. Das erweiterte Portfolio umfasse neue internationale Labels und ein vergrößertes Angebot an Accessoires.

„Mit der Belegung der Opernwerkstätten und dem damit verbundenen Wachstumspotential haben wir einen neuen Weg eingeschlagen, den wir sukzessive ausbauen werden“, so die zuständige Projektleiterin Elke Sautter. Damit biete man Einkäufern ein noch spannenderes Spektrum und ein insgesamt stimmiges Kundenportfolio. „Bereits jetzt sind wir sehr gut gebucht und freuen uns über das große Interesse an unserer neuen Location. Neben zahlreichen Besucherakkreditierungen haben viele potentielle Aussteller ihren Besuch avisiert“, so Sautter weiter.

Im Januar 2014 soll die Messe dann noch einmal erweitert werden. Ein neuer Bereich namens „Red Carpet“ zeigt dann Abendmode im gehobenen Sektor.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN