Zalando, Europas größter Online-Mode-Einzelhändler, hat drei Banken im Blick, um eine mögliche

Börsennotierung im dritten Quartal 2014 anzugehen, gab ein Insider bekannt.

Wenn dieser Börsengang wirksam wird, wäre das der größte, der in der europäischen Technologiebranche je statt gefunden hat. Nach neusten Marktberichten könnte das Unternehmen auf über 5 Milliarden US-Dollar geschätzt werden.

Obwohl Zalando kürzlich bekräftigt hat, dass sich das Unternehmen alle Möglichkeiten offen halten will, einschließlich eines Börsengangs, sehen viele aus der Branche dies als nächsten Schritt für einen baldigen IPO.

Zalando hat Credit Suisse, Morgan Stanley und Goldman Sachs in diesem Fall als Finanzberater ausgewählt.

Laut Financial Times wäre ein Listing für Oktober denkbar, welches wahrscheinlich in Frankfurt und nicht in New York stattfinden wird, da das deutsche Unternehmen in der Heimat über eine größere Marktbekanntheit verfügt.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN