• Home
  • V1
  • Leads
  • Modische Einblicke bei Berliner Museumsnacht

Leads

Modische Einblicke bei Berliner Museumsnacht

21. Aug. 2007

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit, Berlin lädt zur Langen Nacht der Museen und erwartet wie bereits in den Vorjahren wieder Tausende von Besuchern. Am Samstag, dem 25. August werden fast alle Museen und andere, kulturelle Einrichtungen zwischen 18.00 und 02.00 Uhr

für Besucher geöffnet haben und bieten teils außergewöhnliche Zusatzprogramme. Vor allem weil die Museumsnacht in diesem Jahr bereits zehnjähriges Jubiläum feiert, soll das kommende Wochenende zu einem ganz besonderen werden.

Auch für Modeinteressierte wird bei der Langen Nacht der Museen einiges geboten. Das Museum für Film und Fernsehen der Deutschen Kinemathek lädt beispielsweise in ihre Ausstellungsräume am Potsdamer Platz. Dort findet zurzeit die Schau "Filmkostüme" statt, eine geschichtliche Wanderung durch über 100 Jahre Kostümtradition aus dem Fundus der Theaterkunst GmbH. Zu sehen gibt es hier vierzig Originalkostüme deutscher und internationaler Stars, in den Filmen getragen unter anderem von Mario Adorf, David Bowie, Horst Buchholz, Hannelore Elsner, Joseph Fiennes, Corinna Harfouch, Klaus Kinski, Sebastian Koch, Winona Ryder, Romy Schneider, Hanna Schygulla und Barbara Sukowa.

Eine Mitmach-Aktion, die sich vor allem an Familien richtet, veranstaltet das Museum für Asiatische Kunst in Zehlendorf. Unter dem Motto "Was ziehe ich an in Asien?" werden hier nicht nur Einblicke in die Mode aus Fernost gewährt, es dürfen auch viele der ausgestellten Kleider anprobiert werden. Auch das Heimatmuseum in Charlottenburg-Wilmersdorf widmet sich der Mode, allerdings in einem eher regional ausgerichteten Kontext. Hier präsentieren die Nominierten des diesjährigen "Baltic Fashion Awards" ihre aktuellen Wettbewerbskollektionen und gewähren der Öffentlichkeit so bereits vor der Preisverleihung im Oktober Einblick in ihr kreatives Schaffen.

Mode wird auf der Langen Nacht der Museen also nicht nur ausgestellt und angefasst, sie wird auch auf dem Laufsteg präsentiert. So zeigt die Designerin Evelin Mauff ihre exklusiven Hutmodelle im Rahmen einer Modenschau im Bauhaus Archiv, Der Schmuckdesigner Rainer Milewski lädt zur Vernissage seiner neuesten Kreationen in die Galerie Spandow, und die eher abseitige Modemarke "Rütli Wear" lädt zur Catwalkshow ins Museum Neukölln.

Neben dem zehnjährigen Jubiläum der Langen Nacht gibt es in diesem Sommer außerdem noch einen weiteren Anlass zum Feiern - die 20-jährige Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Paris. Und so wird der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, wenn er am 25. August um 18 Uhr auf den Stufen des Berliner Rathauses die Lange Nacht der Museen eröffnet, nicht nur rund 100 Museumsdirektoren um sich geschart haben, sondern auch noch ein paar Gäste aus der Pariser Mairie.

Die Tickets, die für sämtliche Stätten der Langen Nacht der Museen gültig sind, gibt es im Vorverkauf fzu einem Preis von 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Am Veranstaltungstag kosten sie 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.