Australisches Unternehmen stellt mit Agrarabfällen und Bakterien Rayon und Viskose her

Ein australisches Unternehmen hat eine innovative Methode zur Herstellung von Geweben auf Zellulosebasis wie Rayon und Viskose entwickelt. Anstatt Chemikalien zu verwenden, um Zellulose aus Baumwolle, Bäumen oder Bambus zu extrahieren, lässt Nanollose ein Bakterium namens Acetobacter Xylinum landwirtschaftliche Abfälle (deren Ausgangsmaterial Kokosnussnebenprodukte sind) essen und den daraus gewonnenen Zucker in Zellulose umwandeln.

Dieser Prozess macht nicht nur den Bedarf an Ackerland, Bewässerung und Pestiziden überflüssig, sondern ist auch viel produktiver als die traditionellen Methoden zur Regeneration von Zellulose. Die Bewirtschaftung einer Baumwollplantage von der Größe eines Fußballfeldes zum Beispiel würde 6 bis 8 Monate in Anspruch nehmen, um Zellstoff zu ernten und etwa eine halbe Tonne Zellstoff zu produzieren. Wenn die gleiche Fläche Bäumen zugeteilt würde, erhielte man 3,5 Tonnen Zellstoff, aber das Wachstum dauert zwischen 12 und 18 Jahren. Bambus wird viel schneller geerntet, in 3 bis 7 Jahren, und liefert etwa 12 Tonnen Zellstoff. Die mikrobielle Zellulose übertrifft sie alle: Mit ihrer Hilfe können alle 10 bis 15 Tage 115 Tonnen Zellstoff gewonnen werden.

FashionUnited sprach mit Alfie Germano, CEO und Managing Director von Nanollose. Germano verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Bekleidungsindustrie, war Vice President und Director in Positionen bei GAP Inc, bei der VF Corporation, Fila und Carter's. Den größten Teil seiner Karriere absolvierte er in Hongkong, aber 2016 zog er nach Perth um, im selben Jahr wurde Nanollose gegründet.

Erzählen Sie uns ein wenig über die Hintergrundstory des Unternehmens. Wie hat alles angefangen?

Unsere Technologie wurde tatsächlich vor mehr als zwei Jahrzehnten von einem Wissenschaftler namens Gary Cass entdeckt, der heute einer unserer nicht-exekutiven Geschäftsführer ist. Er tränkte versehentlich ein Fass Wein mit Sauerstoff, und was von der verdorbenen Charge übrig blieb, nachdem sich Acetobacter-Bakterien mit dem Wein ernährt hatten, war eine textilähnliche Substanz. Cass verbrachte Jahre damit, über mögliche Anwendungen der Substanz nachzudenken, bis er 2006 mit der australischen Modedesignerin Donna Franklin zusammenarbeitete. Gemeinsam lancierten sie das weltweit erste Kleid aus Wein. Im Jahr 2014 präsentierte er auf der Weltausstellung in Mailand ein weiteres Kleid aus Bier zu Marketingzwecken. Der Rest ist Geschichte!

Australisches Unternehmen stellt mit Agrarabfällen und Bakterien Rayon und Viskose her

Gary Cass mit der Rayon-faser des Unternehmens (Handelsname: Nullarbor)).

Welche Vorteile hat die Verwendung von mikrobieller Zellulose?

Mikrobielle Zellulose ist unglaublich vielseitig einsetzbar und benötigt nur eine geringe Menge an Wasser, um durch natürliche Fermentation zu entstehen. Es benötigt keine Sonne, Wasser, Düngemittel oder Pestizide. Der größte Unterschied zwischen unserer Faser und den aktuellen Fasern auf Rayon- und Viskose-Basis besteht darin, dass im Produktionsprozess keine Bäume gefällt werden. Es sind auch keine chemischen Extraktionen erforderlich, so dass wir den schädlichen Kraftprozess vollständig umgehen und am Ende in der Lage sind, Abfälle zu recyceln und zu einem kommerziellen Produkt umzuwandeln.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Technologie problemlos in das aktuelle Ökosystem der Textil- und Bekleidungsindustrie integriert werden kann. Dies ist ein großer Vorteil, da die Hersteller ihre Anlagen nicht wechseln oder in weitere Infrastrukturen investieren müssen, wenn sie unsere Fasern verwenden.

Redaktionshinweis: Der Kraft-Prozess, auch bekannt als Kraft-Zellstoffherstellung, besteht in der chemischen Umwandlung von Holz in Zellstoff. Holzspäne werden in einer Mischung aus Wasser, Natriumhydroxid und Natriumsulfid gekocht, wodurch sich das Lignin auflöst und die Schnitzel in Zellstoff umgewandelt werden. Nach der Trennung von Zellstoff und Ligninierung erfolgt das Sieben, Waschen, Bleichen, Pressen und Trocknen. Dieser Prozess ist mit der Luft- und Wasserverschmutzung verbunden, da die heutigen Techniken nur die Toxizität des Abwassers reduzieren können.

Australisches Unternehmen stellt mit Agrarabfällen und Bakterien Rayon und Viskose her

Gewebe aus mikrobieller Zellulose

Wird es bald möglich sein, die Produktion von mikrobiellen Fasern auf Zellulosebasis zu erhöhen?

Wir sind an der australischen Börse notiert (ASX: NC6), so dass ich keine Details darüber mitteilen kann. Ich kann jedoch sagen, dass das Unternehmen darauf hinarbeitet, in naher Zukunft ein kommerzielles Angebot zu haben.

Was sind Ihre anderen Pläne für die Zukunft?

Fast 10 Jahre nach der Entwicklung des ersten Weinkleides bereiten wir uns nun auf die Kommerzialisierung des Unternehmens vor und wollen in den nächsten 18 Monaten deutliche Fortschritte bei der Durchdringung der Textilindustrie erzielen. Unsere Vision ist es, Lizenzen und Partnerschaften mit verschiedenen Drittanbietern für die Herstellung und Verwendung unserer Fasern einzugehen, und wir konzentrieren uns derzeit auf den Bau von Großanlagen rund um unsere Rohstoffversorgung. Sobald dies erreicht ist, werden wir einige Industriepartnerschaften schließen. Darüber hinaus entwickeln wir unsere Fasertechnologie kontinuierlich weiter und suchen nach weiteren Märkten und Anwendungen für mikrobielle Zellulose. Last but not least freuen wir uns darauf, mit unseren neuen nachhaltigen Produkten ein Botschafter für die Verbesserung der Industrie zu sein.

Foto: The beer dress, Nanollose Facebook Page. Fotograf: Adam Scott; andere: Nanollose.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN