Preview: Das sind die SS20 Modewochen-Highlights

Die neue Laufsteg-Saison steht vor der Tür: Die New York Fashion Week hat bereits mit den Präsentationen der Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2020 begonnen. Nach New York zieht der Modezirkus zur London Fashion Week weiter, dann nach Mailand und Anfang Oktober gipfeln die Modewochen in der Paris Fashion Week. FashionUnited hat einen umfassenden Überblick über die meisterwarteten Schauen zusammengestellt.

4. bis 11. September 2019: New York Fashion Week

Diese Ausgabe der New York Fashion Week ist etwas kürzer als bisher. Der kompaktere Zeitplan ist eine der ersten merklichen Veränderungen der Modewoche unter der neuen Führung des CFDA (Council of Fashion Designers of America) durch Tom Ford, der Diane von Fürstenberg als Vorstand des Verbandes abgelöst hat. Auch hat der CFDA die teilnehmenden Marken aufgefordert, bei dem Casting von Modellen auf Diversity zu achten.

Preview: Das sind die SS20 Modewochen-Highlights

Bild: Tomo Koizumi AW19, via Catwalkpictures

Coach

Coach hat angekündigt, dass sie die Frühjahr/Sommer 2020 Kollektion im High Line Park gezeigt werden wird, wo sich auch New Yorker Büros der Brand befinden. Die Show findet in der Spur and Coach Passage statt, dem neuesten Abschnitt des High Line Park, der für eine atemberaubende grüne Kulisse sorgt.

Telfar

Telfar war ursprünglich als Opener in New York geplant, wird aber nun anstelle seiner Frühjahrskollektion, die stattdessen in Paris gezeigt wird, einen "nicht-linearen" Film präsentieren. Einige dachten, dass Telfar eine frische Brise in die für die Veranstaltung bringen würde. Wie soll man diese Absage interpretieren?

Tommy Hilfiger

Telfar geht nach Paris, aber Hilfiger geht zurück nach New York. Tommy Hilfiger bringt die TommyNow Modenschau von der französischen Hauptstadt in dieser Saison zurück in den Big Apple. Die Kollektion wird am 8. September im Apollo Theater gezeigt.

Cheetos

Cheetos? Ja, genau wie die gleichnamigen Chips! Während der New York Fashion Week wird es eine Runway-Show der anderen Art geben. Cheetos "House of Flamin' Haute" veranstaltet am ersten Tag der NYFW eine Laufsteg-Show mit 21 Looks, die von Cheetos-Fans auf Social Media inspiriert wurden. Scheinbar hat Jeremy Scott bei Moschino doch nicht die alleinigen Rechte an Snacks hat, die Kleidung inspirieren.

Tomo Koizumi

Koizumi war bis zum Alter von 31 Jahren außerhalb seiner Heimat Japan weitgehend unbekannt, als er von der Stylistin Katie Grand auf Instagram entdeckt wurde. Als eine gefeierte Neuentdeckung auf der New York Fashion Week in der letzten Saison, diese Show wird mit Spannung erwartet.

Preview: Das sind die SS20 Modewochen-Highlights
Bild: mit freundlicher Genehmigung von Fashion Scout / Wen Pan

13. bis 17. September 2019: London Fashion Week

Vor der London Fashion Week appellierte der Organisator, der British Fashion Council (BFC) an die britische Regierung, einen No-Deal Brexit zu vermeiden. Der Verband behauptete, dass dieser "negative Auswirkungen" auf die Modebranche haben würde. So darf man wir auf dieser London Fashion Week, vielleicht zum letzten Mal als Teil der EU, zahlreiche Designer erwarten, die ihre Kollektionen auf dem Laufsteg präsentieren.

Wen Pan

Die diesjährige Gewinnerin des Fashion Scout Merit Award präsentiert ihre neuesten Arbeiten auf der London Fashion Week, wo die Marke eine voll gesponserte Catwalk-Show sowie einen Showroom für Käufer und Presse erhält. Wen Pan hat bereits in Shanghai und Paris ausgestellt und verfügt über eine globale Händlerliste mit Opening Ceremony, YoungBritishDesigners und Selfridges, wo ihre Arbeiten im Herbst/Winter 2019 derzeit Teil der Installation der Design Gallery sind.

Kanadisches Design

Die gemeinnützige Organisation namens Toronto Fashion Incubator, veranstaltet auf der London Fashion Week eine Präsentation von zehn Designern aus den Bereichen Bekleidung und Accessoires aus Kanada. Alle teilnehmenden Marken werden sich im Rahmen einer Speed-Dating-Veranstaltung den Vertretern und Vertriebspartnern aus Großbritannien vorstellen.

House of Holland & Self Portrait

House of Holland und Self Portrait veranstalten erstmals öffentlich zugängliche Shows auf der London Fashion Week. Diese öffentlichen Laufstege ermöglichen es den Fans, Tickets für ein "immersives Erlebnis" zu kaufen, darunter Laufstegshows, kreative Installationen, Diskussionsforen, ein Discovery Lab und vieles mehr. Die Tickets kosten zwischen 135 und 245 Britische Pfund (ca. 148 - 270 Euro).

Preview: Das sind die SS20 Modewochen-Highlights
Bild: Co Chic Styling

17 - 23. September 2019: Milan Fashion Week

Auch bekannt als Milano Moda Donna und als eine der traditionellsten der vier Modewochen, werden auch in Mailand zahlreiche modische Highlights erwartet.

Green Carpet Fashion Awards

Das Finale der Green Carpet Fashion Awards, eine Hommage an die Nachhaltigkeit in der Luxusmode, findet diese Mailänder Modewoche am Sonntagabend 22. September statt. Zu den diesjährigen Finalisten gehören Flavia La Rocca, Benedetta Bruzziches, ACBC von Edoardo Iannuzzi und Giò Giancobbe, Anyango Mpinga und The Twins Florence von Linda Calugi.

Bottega Veneta

Letztes Jahr ernannte Bottega Veneta den britischen Designer Daniel Lee zum Creative Director, um eine neue Vision für die Marke zu kreieren. Die erste Kollektion des ehemaligen Celine-Designers war ehrgeizig und aufregend, und die Branche hält den Atem an, ob er an diesen Erfolg anknüpfen kann. Die Präsentation der neuen Kollektion findet am 19. September statt.

Philosophy by Lorenzo Serafini

Nach der letztjährigen, gut besuchten Show mit Bella Hadid kehrt Lorenzo Serafini zur Milan Fashion Week zurück.

Preview: Das sind die SS20 Modewochen-Highlights
Bild: Louis Vuitton

23. September - 1. Oktober 2019: Paris Fashion Week

Auch in diesem Jahr macht Paris das Schluss- und Glanzlicht im Kalender der großen Mode-Events für Frühjahr/Sommer 2020. Erwartet wirde eine Reihe von gefeierter Designer und Marken.

Mame Kurogouchi

Designer Maiko Kurogouchi wird um 18.00 Uhr die Paris Fashion Week eröffnen. Als ehemalige Schülerin von Issey Miyake bildet ihre Leidenschaft für die Erhaltung des japanischen Handwerks die Grundlage für ihre Arbeit.

Marine Serre

Wahrscheinlich eine der am meisten erwarteten Shows in diesem Jahr: Marine Serre ist bekannt für ihre kantigen Silhouetten und kräftigen Farbkombinationen. Die in Frankreich geborene Designerin wurde 2017 mit dem LVMH-Preis für junge Modedesigner ausgezeichnet und hat seither eine steile Karriere hingelegt.

Louis Vuitton

Die letzte Show des Modewochenkalenders ist die von Louis Vuitton mit Kreativdirektor Nicolas Ghesquière. Mit ihr endet diePariser Modewoche am Dienstag, den 1. Oktober um 18.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Foto: Burberry SS19, Credit: © Catwalkpictures.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN