Die wichtigsten österreichischen Modepreise, die Austrian Fashion Awards (AFA), wurden in dieser

Woche im Rahmen des 10-tägigen „Festivals for Fashion & Photography“ in Wien verliehen.

Die am höchsten dotierte Auszeichnung des Abends, der Modepreis des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK), ging in diesem Jahr an Saskia Wendland, eine Absolventin der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Dort erhielt auch Isabelle Steger ihre Ausbildung. Sie wurde mit dem Modepreis der Stadt Wien ausgezeichnet. Den Preis für Internationale PR gewann das Wiener Männerlabel Superated. Der Kontakt Fashion Award für „herausragende Kollektionen aus Zentral- und Osteuropa“ ging an das ungarische Label Use Unused. Der Unit F Editorial Award 2010 für Fotografie wurde erstmals in zwei Kategorien verliehen: Den Portrait-Preis gewann Klemens Horwarth, den für Modefotografie erhielt Rosa Rendl.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN