In Großbritannien zählt die Verleihung der British Fashion Awards zu den Höhepunkten des Modejahres.

Der Ausrichter, das British Fashion Council (BFC), gab nun die Kandidaten für die diesjährigen Auszeichnungen bekannt. Wie die britische Vogue in ihrer Online-Ausgabe berichtete, nominierte das BFC für den Hauptpreis „Designer of the Year“ diesmal drei Modeschöpferinnen, nämlich Anya Hindmarch, Luella Bartley und Stella McCartney. Luella Bartley hatte es bereits im vergangenen Jahr in die engere Auswahl geschafft, der Preis ging dann aber an Giles Deacon. Der steht auch in diesem Jahr wieder auf der Kandidatenliste, allerdings in der Kategorie „Red Carpet Designer of the Year“, in der er gegen Marchesa und Stella McCartney antritt. Hoffnungen auf die Ernennung zum „Menswear Designer of the Year“ dürfen sich Christopher Bailey for Burberry, Alexander McQueen und Cassette Playa machen, für den „Accessory Designer of the Year“ wurden Anya Hindmarch, Rupert Sanderson und Tom Binns vorgeschlagen. In der Kategorie „Model of the Year“ sind Agyness Deyn, Lily Cole und Irina im Rennen. Verliehen werden die Preise am 27. November im Rahmen der jährlichen Gala, die diesmal in der Lawrence Hall im Londoner Stadtteil Westminster stattfinden soll.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN