Nicht, dass die Innenstadt der norddeutschen Kleinstadt Schleswig zu den

angesagtesten Shopping-Adressen der Republik zählen würde. Beliebt ist das Örtchen bei Flensburg jedoch allemal, vor allem als Touristenziel. Und wo Touristen sind, lohnt sich meist auch das Geschäft für den stationären Einzelhandel.

Das haben sich wohl auch die Strategen des Textilhändlers C&A gedacht, als sie sich dafür entschieden, hier bald eine neue Filiale eröffnen zu wollen. Wie das Immobilienunternehmen Lührmann berichtet, hat C&A bereits eine Fläche in der Fußgängerzone Schleswigs angemietet. Die Immobilie, die bislang von Takko und Reno genutzt wurde, soll im Sommer des kommenden Jahres als neue C&A-Filiale eröffnet werden. Zuvor wird Geschäftshaus jedoch erst einmal umfassend renoviert und die beiden Flächen zu einem insgesamt rund 1300 Quadratmeter großen Ladenlokal zusammengelegt.

 

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN