Die Verbraucher müssen sich künftig auf steigende Schuhpreise

einstellen. Das sagte Heinrich Deichmann in einem Interview dem Spiegel. Verantwortlichen seien vor allem steigende Rohstoffpreise sowie die wachsenden Lohnkosten in China, wo der Großteil der Branche seine Ware produzieren lässt. “Die Volksrepublik verändert sich gerade drastisch”, sagte Deichmann. “Insofern wird sich unsere ganze Branche auf höhere Preise einstellen müssen”. Die Preise würden in diesem Jahr allerdings noch stabil bleiben.

Deichmann kündigte gleichzeitig an im kommenden Jahr nach Russland expandieren zu wollen. Geplant sind bereits fünf bis sieben Filialen in Moskau und Sankt Petersburg. “Wenn wir Erfolg haben, könnten es in Russland in absehbarer Zeit hundert Filialen werden”, so Deichmann weiter.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN