Die schwachen Strategien für den Verkauf per Mobiltelefon, die die

meisten Internethändler verfolgen, könnten sich für die bevorstehende Weihnachtssaison als Schwachstelle erweisen und sich negativ auf den Umsatz auswirken, fand eine neue Studie.

Der von eBay Enterprise herausgegebene "2014 Holiday Retail Audit" stellte fest, dass der Handel per Mobiltelefon die Schwachstelle von Internethändlern bleibt, obwohl dies der am schnellsten wachsende Verkaufskanal ist.

Von den 1056 befragten Einzelhändlern teilten nur 32 Prozent ihre Pläne für neue oder andauernde Investitionen in ihren Mobil-Kommerz für die bevorstehende Weihnachtszeit mit. Und nur jeder dritte Internethändler gab den Einkauf per Handy als Investitionspriorität für die Saison an, was den Mangel an Dringlichkeit verdeutlicht, der für den Handel per Mobiltelefon zu beobachten ist.

Die Studie warnt davor, dass der Umgang mit neuen und verbesserten Smartphones und Tablets den Handel per Mobiltelefon weiter beeinflussen und jede bestehende Einzelhandelsstrategie torpedieren könnte. Eine jüngste Studie von ChannelAdvisor, einem Anbieter von Cloud-Lösungen, fand heraus, dass fast die Hälfte der teilnehmenden britischen Internethändler angab, 20-21 Prozent ihres derzeitigen Internetverkehrs geschehe über mobile Geräte.

Angesichts der Tatschade, dass der Handel per Mobiltelefon in diesem Jahr einen Umsatz von 100 Milliarden US-Dollar (rund 78,5 Milliarden Euro) erreichen soll und dass ein Drittel aller Interneteinkäufe entweder von einem Tablet oder einem Smartphone aus getätigt werden, sollten Internethändler eine solidide "langfristige mobile Infrastruktur und Strategie" bereithalten, rät die Studie.

“Da der Einkauf per Mobiltelefon auch weiterhin exponentiell anwächst, stellt der Mangel an Investitionen in den mobilen Handel für das diesjährige Weihnachtsgeschäft für die Einzelhändler, die dies eine Priorität gemacht haben, eine Möglichkeit dar, einen wesentlichen Marktanteil zu erobern, sofern sie das beste Einkaufserlebnis per Mobiltelefon anbieten können", stellte Mark Lavelle fest, Vizepräsident für weltweite Produkte bei eBay Enterprise.

“Ein kundenfreundliches und schnell reagierendes Webdesign kann eine strategische Investition für Einzelhändler sein, die ein nahtloses mobiles Erlebnis von Desktop, Mobiltelefon und Tablet anbieten wollen. Viele Faktoren beeinflussen die Zeit, die gebraucht wird, um dieses kundenfreundliche Design auch umzusetzen, aber wir haben dies für die Magento-Plattform erfolgreich innerhalb eines Monats geschafft", fügte Lavelle hinzu.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN