Euratex, der Verband der Europäischen Textil- und

Bekleidungsindustrie, hat beschlossen, die Rolle technologischer Innovationen bei der Textil- und Bekleidungsherstellung zu stärken. Zusammen mit der Europäischen Forschungs- und Technologie-Organisation Textranet und der Europäischen Textil-Universität Autex hat der Verband deshalb den gemeinnützigen Verein ‘Textile ETP’ gegründet.

Durch die Gründung dieser “Europäischen Technologie-Plattform für die Zukunft von Textilien und Bekleidung” soll eben diese Zukunft gesichert und die Vormachtstellung der Branche weltweit zementiert werden, so Euratex-Präsident Alberto Paccanelli. Zudem sollen Synergien besser genutzt werden.

“Nachdem wir die Europäische Textiltechnologie-Plattform acht Jahre lang inoffiziell geführt und starke Verbindungen innerhalb der Netzwerkpartner und ausgezeichnete mit den EU-Behörden aufgebaut sowie Programme und andere Branchenplattformen finanziell unterstützt haben, ist die Zeit gekommen, den nächsten logischen Schritt zu tun. Die Neuorganisation wird der Textile ETP die Srukturen und Ressourcen geben, um seinen Mitgliedern Wertschöpfung zu ermöglichen, die Herausforderungen der neuen EU-Finanzierungslandschaft nach 2013 zu meistern und mit mehr Sektoren zusammenzuarbeiten, die mit Textilien verbunden sind,” ergänzte Lutz Walter, F&E Manager bei Euratex und zukünftiger Generalsekretär von Textile ETP.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN