Die Berliner Agentur Fashion Patrons, Veranstalter des erstmals im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen durchgeführten Modeevents Infashion, ist mit der Premiere ihrer Veranstaltung zufrieden.

Das Event habe sich über zahlreich erschienenen Besuch von der Berliner Modeszene über Fachpublikum aus Industrie und Handel, bis hin zur Mode interessierten Öffentlichkeit gefreut, so die Organisatoren. Über 2.500 Zuschauer hätten die Catwalkshows verfolgt und die Showrooms besucht, darunter auch zehn extra eingeflogene Journalisten aus Asien.

 

Das "gelungene Zusammenspiel asiatischer Mode mit drei Berliner Designern" habe eine spannende Symbiose vermittelt, die weiteres Zukunftspotenzial in sich berge, so Fashion Patrons. Man erwarte daher für die nächste Ausgabe der Asien-Pazifik-Wochen in zwei Jahren eine Neuauflage der Veranstaltung und hoffe, auch dann wieder neue, asiatische Jungdesigner nach Berlin holen zu können. Bis dahin werden man sich "anderen, spannenden Projekten" widmen, so die Agentur.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN