Die in London ansässige Rumänin Ioana Ciolacu Miron

hat es geschafft: Sie gewann am Mittwoch den internationalen Nachwuchspreis „Designer for Tomorrow“, der seit 2009 in jedem Sommer während der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin verliehen wird.

Die 31-Jährige hat Architektur und Modedesign in Bukarest studiert und ging danach nach London, um ihren Master am London College of Fashion zu machen. Mit ihrer Kollektion „Paradox“ überzeugte sie die Jury und deren Schirmherrin Stella McCartney und konnte sich so gegen die anderen vier Finalteilnehmerinnen – die Britin Katy Clark, Jamie Wei Huang aus Taiwan sowie die beiden deutschen Designerinnen Hannah Kuklinski und Annalena Skörl Maul – durchsetzen. „Alle fünf Finalistinnen haben tolle Ideen und ein gutes Gespür dafür, wer sie als Designer sind. Ioana ist ein ganz besonderes Talent mit großem Potenzial, von dem wir hoffentlich noch viel hören werden“, erklärte Stella McCartney.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN