Das französische Modehaus Lanvin will offenbar ins Jeans-Geschäft einsteigen. Das verriet Chefdesigner Alber Elbaz in dieser Woche.

Gegenüber dem Online-Magazin „Fashion Week Daily“ erklärte Elbaz, dass er bereits an den Entwürfen für eine erste Kollektion arbeite. Ein verbindliches Abkommen zwischen Lanvin und dem potentiellen Partner, dem schwedischen Trend-Label Acne Jeans, sei aber noch nicht unterzeichnet worden.

Dass der Ruf des 1889 gegründeten Hauses Lanvin durch das Denim-Projekt verwässert werden könnte, befürchtet der Designer nicht. Es sei nicht als kostengünstige Zweitlinie konzipiert, so Elbaz. Die Preise sollten sich auf dem Niveau der Prêt-à-Porter-Kollektion von Lanvin bewegen. Auch wenn die Details der Kollektion noch diskutiert würden, rechne er damit, dass die Jeans-Linie bereits 2009 vorgestellt werden könne.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN