Die Veranstalter von Maroc in Mode und Maroc Sourcing

(24. und 25. Oktober) zeigen sich über den Verlauf der Modemessen höchst zufrieden. Wie der Verband der marokkanischen Textil- und Bekleidungsindustrie AMITH meldet, habe sich die Zahl der Aussteller um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht und damit alle bisherigen Veranstaltungen übertroffen. Die Messen zeigten in zwei Messehallen des Conference and Exhibition Centre l’Office des Changes in Casablanca 135 Aussteller aus den Bereichen Full Package, CMT, Quick Response sowie Stoffe, Zubehör und andere Serviceleistungen.

Insgesamt 2.200 Besucher informierten sich auf den Modemessen, von denen knapp 850 internationale Einkäufer aus Europa kamen. Die größte Besuchergruppe stammte aus Frankreich, gefolgt von Italien, Spanien, Portugal, Deutschland, Großbritannien und Österreich. Erstmals erschien auch eine russische Einkäufer-Delegation auf der Messe, darunter führende Modeeinzelhändler wie Incity, Finn Flare und Yudashkin.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN