Nach Meinung vieler Experten wird sich der M-Comemrce-Sektor, also das Einkaufen via Smartphone,

in diesem Jahr endgültig durchsetzen und hohe Wachstumsraten erzielen. Sowohl eine Studie des Marktforschungsunternehmens YouGov als auch eine Untersuchung des Online-Shops Vente Privée kommen zu dem Ergebnis, dass gerade die Deutschen beim Kauf von Modeartikeln immer häufiger auf ihre mobilen Endgeräte zurückgreifen.

Die Mehrheit aller befragten Smartphone- und Tablet-PC-Nutzer könne sich vorstellen, Mode mobil einzukaufen, so YouGov. Als wichtigste Kaufkriterien für Modeartikel hätten sich dabei „Qualität", „Preis" und „Optik" herausgestellt, die allein bereits zwei Drittel der Kaufentscheidung ausmachten. Punkte wie „Marke/Hersteller", „schadstofffreie Materialien", „Gesundheitsverträglichkeit", „umweltverträgliche Herstellung", der „faire Umgang mit Zulieferern“ oder soziale Verantwortung" gehörten hingegen ebenso zu den eher unwichtigen Kriterien wie das Herkunftsland der Produkte.


 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN