Monsoon Accessorize, der britische Modeeinzelhändler, der die beiden Marken Monsoon und Accessorize betreibt, hat sich dafür

entschieden, "den Gebrauch von Angora in allen zukünftigen Produkten einzustellen". Dieses Verbot schließt sowohl Bekleidung als auch Accessoires ein.

Die Entscheidung, Angora aus seinen Kollektionen zu verbannen, wurde von einer mit versteckten Kameras in chinesischen Angorafarmen durchgeführten Investigation der Tierschutzorganisation Peta angeregt, die aufdeckte, welchen Qualen die Tiere bei der Angoraschur ausgesetzt sind.

“Infolge der über die Behandlung von Angorakaninchen in chinesischen Farmen laut gewordenen Bedenken haben wir 2013-14 detaillierte Untersuchungen der von unseren Zulieferern benutzten Farmen angestellt", sagte Monsoon Accessorize in einer Erklärung. “Diese Überprüfungen haben ergeben, dass die [Angoragewinnung] von lebenden Tieren nirgendwo in unserer Lieferkette geschah."

“Ungeachtet dessen verstehen wir jedoch, dass einige unserer Kunden sich bei dem Gedanken an Angora in unseren Produkten nicht wohl fühlen." Deshalb hat sich der Einzelhändler entschlossen, den Gebrauch von Angora ganz einzustellen. Damit schließt sich Monsoon Accessorize einer wachsenden Liste internationaler Modemarken wie Asos, Stella McCartney und French Connection an, die sich ähnlich entschieden haben.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN