Die VanCamel AG, die deutsche Holdinggesellschaft eines etablierten chinesischen Modelabels,

überdenkt derzeit ihre Kapitalmarktstrategie und will diese bis zum Jahresende neu zu bewerten.

„Aufgrund des negativen aktuellen Sentiments gegenüber in Deutschland gelisteten chinesischen Unternehmen im Allgemeinen und des geringen Interesses an der VanCamel-Aktie im Besonderen, scheinen die mit der Börsennotierung verbundenen Ziele für die VanCamel AG derzeit nur bedingt realisierbar,“ so das Unternehmen. Vor diesem Hintergrund werde sich der Vorstand in den kommenden Wochen intensiv damit auseinandersetzen ob und wie die Gesellschaft ihre langfristigen Vorstellungen am deutschen Kapitalmarkt auch im aktuellen Umfeld weiterhin erreichen könne. Dies soll ausdrücklich auch die Evaluierung geeigneter Compliance-Maßnahmen beinhalten, um damit ein Zeichen zu setzen und das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen.

Zuletzt mündete das schwache Interesse an dem Unternehmen sogar in der Aussetzung der Bewertung der VanCamel-Aktie durch das vom Unternehmen beauftragte Research-Institut.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN