Der Modeschöpfer Pierre Cardin (92) zeigt seine Kreationen jetzt mitten in Paris. Einen ersten Einblick in das

Museum bekamen am Donnerstagabend einige hundert Auserwählte. Auf drei Stockwerke verteilt sind etwa 200 Haute-Couture-Modelle ausgestellt, darunter auch Entwürfe aus Cardins ersten Kollektionen von Anfang der 1950er Jahre.

Der Modetempel ist nach mehr als siebenjähriger Existenz von dem Pariser Vorort Saint-Ouen in die Stadt gezogen. Der bisherige Ausstellungsort sei zu weit weg vom Zentrum gewesen, um genügend Besucher anzuziehen, erläuterte Cardin. Das Museum wird seine Toren an diesem Freitag dann auch dem breiten Publikum öffnen. (dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN