Der US-amerikanische Handelskonzern Wal-Mart Stores Inc. konnte im Geschäftsjahr 2012/13,

das Ende Januar abgeschlossen wurde, deutlich zulegen.

Der weltgrößte Einzelhändler steigerte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 5,0 Prozent von 443,9 auf 466,1 Milliarden US-Dollar (353,5 Milliarden Euro). Dabei entwickelte sich das Auslandsgeschäft überdurchschnittlich gut: Die Erlöse der Sparte Walmart International wuchsen um 7,4 Prozent (währungsbereinigt +6,0 Prozent) auf 135,2 Milliarden US-Dollar. Auf vergleichbarer Fläche stiegen die Erlöse auf dem Heimatmarkt ohne das Tankstellengeschäft um 2,1 Prozent. Das Nettoergebnis wuchs nicht zuletzt aufgrund eines niedrigeren Steuersatzes überproportional zum Umsatz um 7,8 Prozent auf 17,0 Milliarden US-Dollar (12,9 Milliarden Euro).

In den ersten Wochen des laufenden Geschäftsjahres musste Wal-Mart allerdings einen Dämpfer hinnehmen. Aufgrund der bislang schwachen Zahlen im Februar rechnet die Konzernleitung für das erste Quartal nur noch mit einem flächenbereinigten Umsatz auf Vorjahresniveau in den USA.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN