In der dritten Tarifrunde für die etwa 100 000 Beschäftigten der westdeutschen

Textilindustrie haben sich Arbeitgeber und IG Metall in der Nacht zum Donnerstag geeinigt. Für Januar bis Mai 2015 seien Einmalzahlungen von 60 Euro pro Monat vorgesehen, teilte der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie mit. Zum 1. Juni 2015 steigen die Vergütungen dann um einen Sockelbetrag von 60 Euro im Monat und zum 1. Juni 2016 um weitere 2,4 Prozent. Der Arbeitgeberverband bezifferte das Volumen der zweistufigen Erhöhungen auf 5 Prozent. Um der unterschiedlichen Situation der einzelnen Betriebe Rechnung zu tragen, seien aber auch Öffnungsklauseln vereinbart worden. Der Tarifvertrag läuft den Angaben zufolge bis zum 31. Januar 2017. (dpa)
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN