Die Berliner Orderplattform The Gallery, die zur vergangenen Berliner Modewoche ein neues

Quartier in den Opernwerkstätten bezogen hat, ist mit dem erzielten Ergebnis zufrieden. „Das außergewöhnliche Ambiente, mehr Internationalität, ein deutlicher Zuwachs an Brands, viele Neuaussteller, Showcases und neue Side Events sorgten für einen erfolgreichen Auftakt in der neuen Location“, so die Organisatoren von der Düsseldorfer Messe-Tochter Igedo Company.

2.500 Besucher aus dem In- und Ausland sollen die Messe vom 2. bis 4. Juli besucht haben. Ihnen wurde das bislang größte Angebot von 156 internationalen Kollektionen aus 14 verschiedenen Ländern präsentiert, dazu zählten auch 40 Prozent mehr Neuaussteller, insgesamt 46 neue Brands, sowie ein größeres Angebot an Accessoires.

Profitiert habe man auch von der neuen Strategie, sich diesmal stärker als kreatives Lifestyle-Event zu positionieren, so die Veranstalter.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN