Der Outdoor-Modeanbieter The North Face will am Berliner

Kurfürstendamm eigenen Angaben zufolge einen seiner größten Stores in Europa eröffnen. Der neue Laden, der unter der Hausnummer 219 am 10. Juni 2010 seinen Betrieb aufnehmen soll, verfüge über 300 Quadratmeter Verkaufsfläche und soll künftig „ein breites Angebot der aktuellen Frühjar/Sommer Kollektion präsentieren“.

Damit betreibt die zum Modekonzern VF Corporation gehörige Marke bereits ihren zweiten Store in der Hauptstadt, nachdem hier erst im vergangenen Jahr eine Filiale eröffnet wurde. Die Verantwortlichen sehen zumindest genügend Potential in der Spree-Metropole, um beide Geschäfte gewinnbringend betreiben zu können. Außerdem sei Berlin „eines der wichtigsten Zentren für Design und Innovation weltweit“, so Francesca Pozzi, Vice President Retail Outdoor und Action Sports EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika). Das dynamische Ambiente der Stadt sei daher „die perfekte Kulisse für den Entdeckungs- und Erforschungsgeist einer Marke wie The North Face“.

Pozzi kündigte zudem an, die Präsenz der Marke auf dem deutschsprachigen Markt weiter auszubauen. „Die Entwicklung des Einzelhandels wird auch im kommenden Jahr eine wichtige Strategie der Marke sein“, so Pozzi.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN