Das chinesische Bekleidungsunternehmen VanCamel konnte im ersten Halbjahr 2014 ein währungsbereinigtes Umsatzplus von 7,5

Prozent verbuchen und meldet einen operativen Cashflow in Höhe von knapp 29 Millionen Euro.

„Aufgrund der positiven Entwicklung gehen wir trotz der höheren Umsatzrabatte auch im zweiten Halbjahr von konstant hohen Erträgen aus. Entsprechend haben wir unsere Prognose für die Vorsteuermarge im Gesamtjahr 2014 von 21 auf rund 25 Prozent angehoben. Indem wir uns auf das Produktdesign und die Weiterentwicklung der Marke konzentriert und VanCamel mit Erfolg positioniert haben, sind wir zum Trendsetter für die sich schnell ändernden Modebedürfnisse der jungen Chinesen geworden. Damit haben wir eine gute Basis für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens geschaffen", so Xiaming Ke, Gründer und Vorstandsvorsitzender der VanCamel AG.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN