Der WDR beschäftigt sich ab heute in der Themenwoche “Gefährlicher Chic. Woher

kommen unsere Kleider?” mit den zum Teil unmenschlichen Produktionsbedingungen in der globalen Kleidungsindustrie. So berichtet die WDR Servicezeit unter anderem über eine Jeansproduktion in Istanbul, wo in Hinterhöfen nachts weiterhin illegal gesandstrahlt wird, um Used Jeans für den europäischen Markt herzustellen. Ausgangspunkt für die Programmaktion war der Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch im April dieses Jahres, bei der mehr als 1.100 Menschen ums Leben kamen.

Der WDR zeigt im Fernsehen, Radio und Internet, was sich seitdem geändert hat und wie man als Verbraucher mit gutem Gewissen Kleidung kaufen kann. Einen Überblick über alle Sendungen und weitere Infos zum Thema gibts unter www.kleidung.wdr.de.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN