• Home
  • V1
  • Columns
  • WWD: Margiela künftig ohne Margiela

WWD: Margiela künftig ohne Margiela

9. Dez. 2009

Das Modehaus Maison Martin Margiela muss künftig ohne seinen

Gründer und kreativen Kopf auskommen. Wie das US-amerikanische Fachmagazin Women’s Wear Daily (WWD) am Mittwoch meldete, hat der belgische Star-Designer sich aus dem von ihm gegründeten Unternehmen zurückgezogen.

Auch die Nachfolgeregelung ist demnach bereits beschlossene Sache: Es wird keinen Nachfolger im eigentlichen Sinne geben. Stattdessen soll das bewährte Designteam künftig die Entwurfsarbeit leisten – quasi anonym, einen neuen namhaften Kreativdirektor will das Modehaus ganz bewusst nicht verpflichten. Man sei darauf aus, dass die Kollektionen im Vordergrund stünden und nicht derjenige, der sie entworfen hat, begründete CEO Giovanni Pungetti den bemerkenswerten Schritt gegenüber der WWD. Damit bleibt sich das Haus treu, denn auch Martin Margiela selbst, einer der wichtigsten Protagonisten des modischen Dekonstruktivismus in den 90er Jahren, hatte das Rampenlicht immer gescheut.

CCpage
Martin Margiela