Der chinesische Schuhkonzern Yue Yuen konnte einen satten Gewinnanstieg von 12,5 Prozent

für das Gesamtjahr, das am 30. November 2012 endete, verzeichnen. Yue Yuen ist der weltweit größte Hersteller von Markensport- und Freizeitschuhen und produziert an verschiedenen Standorten in China, Indonesien und Vietnam. Das Unternehmen zählt Branchengrößen wie Nike, Adidas, Reebok, Asics, New Balance, Puma, Timberland und Rockport zu seinen Kunden.

Wie das Unternehmen mit Sitz in Hongkong bekannt gab, stieg der Reingewinn von 449,8 Millionen US-Dollar (340,2 Millionen Euro) im Vorjahr auf 506,2 Millionen US-Dollar (382,8 Millionen Euro). Eine allgemeine Umsatzsteigerung und stabilere Rohmaterialpreise trugen zu dem positiven Ergebnis bei.

Der Umsatz stieg in den zwölf Monaten, die am 30. September 2012 endeten, um 3,6 Prozent auf 7,27 Milliarden US-Dollar (5,49 Milliarden Euro). Der Einzel- und Großhandelsumsatz stand mit einer Steigerung von 13,6 Prozent auf 1,64 Milliarden US-Dollar (1,24 Milliarden Euro) sogar noch besser da; die Firma macht hierfür das anhaltende Wirtschaftswachstum in China und die Eröffnung neuer Geschäfte verantwortlich.

Angesichts vorsichtigerer Bestellungen großer Markenkunden, besonders in Europa, zeigte der Bereich Schuhherstellung nur ein geringes Wachstum von 1,5 Prozent auf 5,07 Milliarden US-Dollar (3,83 Milliarden Euro). Noch im letzten Jahr war dieser Bereich um über 30 Prozent gestiegen. Das Gesamtvolumen aller hergestellten Schuhe fiel sogar um 5,4 Prozent auf 308,9 Millionen Paar Schuhe. Die Umsätze von Sportschuhen stiegen um 1,8 Prozent; die von Freizeit- und Straßenschuhen nur um 0,5 Prozent.

Stabile Preise für Rohmaterialien und gleichbleibende Energiekosten begünstigten den Anstieg des Bruttogewinns um 6,9 Prozent auf 1,66 Milliarden US-Dollar (1,26 Milliarden Euro). Das Unternehmen gab zudem an, seine Fabrikauslastung verbessert zu haben. Die Inflation in Asien, besonders in China, sowie gestiegene Lohnkosten und höhere Mieten machten ihm jedoch zu schaffen, so dass die Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten um 9,1 Prozent auf 1,15 Milliarden US-Dollar (869,7 Millionen Euro) anstiegen.

Für das nächste Jahr erwartet die Firmengruppe ein “mäßiges” Umsatzwachstum in allen Geschäftsbereichen sowie “Herausforderungen durch die Schwankungen der Marktbedingungen”. Langfristig sieht das Unternehmen eine größere Nachfrage nach Sport- und Freizeitschuhen sowie Sportbekleidung voraus.

Yue Yuen ist eine Tochtergesellschaft des taiwanesischen Mischkonzerns Pou Chen und wurde 1988 gegründet. Das von der taiwanesischen Familie Tsai kontrollierte Unternehmen wird seit 1992 an der Hongkonger Börse gehandelt.
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN