Premiere: Im Zalando-Logistikzentrum in Brieselang haben die Angestellten

einen Betriebsrat gewählt, der nun für bessere Arbeitsbedingungen unter den 1.200 Mitarbeitern im brandenburgischen Standort sorgen soll.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Betriebsrates werde gehören, die Zahl der Befristungen bei Zalando einzugrenzen, vertragliche Arbeitsreglungen zu vereinbaren und Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen zu erzielen. Auch die 350 polnischen Mitarbeiter vor Ort haben Vertreter aus den eigenen Reihen an Bord des Betriebsrates.

Bereits vor einigen Wochen strahlte der deutsche TV-Sender RTL eine Reportage über die Arbeitsbedingungen im Erfurter Logistikzentrum von Zalando aus. Die Journalistin Caro Lobig arbeitete drei Monate undercover für den Modegigant und deckte diverse Missstände auf. Es wurde von täglichen Laufwegen durch die Lagerhallen von bis zu 27 Kilometern pro Arbeitstag berichtet, von “Entsorgung unbequemer Mitarbeiter, die Fragen stellen” und von Mitarbeitern, die an ihre körperlichen und nervlichen Grenzen stießen.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN