Aldi mischt britischen Markt mit günstigster Schuluniform auf

Als sei der verstärkte Einzug der deutschen Discounter Aldi und Lidl auf den britischen Markt nicht genug, um heimischen Marken wie Tesco, Sainsbury's und Asda das Leben schwer zu machen, jetzt steigt Aldi auch eine Woche bevor das neue Schuljahr beginnt in den lukrativen Markt mit Schuluniformen ein.

Mit ganzen vier Pfund (ca. fünf Euro) sind britische Verbraucher bei Aldi dabei und können ihre schulpflichtigen Kinder rechtzeitig neu einkleiden: Die neue Kollektion bietet einen Pullover mit rundem Halsausschnitt, zwei einfarbige Polo-Shirts und Hose oder Rock als Teil seiner ‘Big Back to School Blowout’-Kampagne Aldi mischt britischen Markt mit günstigster Schuluniform aufan, die am 24. Juli anläuft. Zudem haben alle Größen den gleichen Preis.

Nach Aussage des Einzelhändlers liegen die vergleichbaren Preise bei Tesco, Sainsbury’s und Asda bei jeweils 6,75; 7,33 und 7,50 Britischen Pfund. Erst diese Woche gab Tesco-Geschäftsführer Philip Clark seinen Rücktritt zum 1. Oktober bekannt. Hauptgründe:schrumpfende Marktanteile von Tesco und eine erneute Gewinnwarnung, an der die erfolgreiche Expansion von Lidl und Aldi in Großbritannien sicher keinen geringen Anteil hat.

“Wir freuen uns, unseren Kunden eine fantastische Schuluniform-Reihe von hoher Qualität zum tiefstmöglichen Preis und in jedem Supermarkt zu bieten", sagte Tony Baines, Aldis Managing Director for Corporate Buying gegenüber Retail Week.

Wirklich interessant wäre es bei solchen Schleuderpreisen zu erfahren, in welchen Ländern und Fabriken und unter welchen Bedingungen die Schuluniformen der jeweiligen Einzelhändler hergestellt wurden. Aber es wird wohl noch etwas dauern, bevor diese Informationen auf dem Etikett verzeichnet beziehungsweise grundlegend zur Kaufentscheidung beitragen werden.

Fotos: Aldi UK

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN