Alessandra Facchinetti tritt an

Und dann ging alles sehr schnell: Kaum hatte Valentino Garavani seinen Abschied offiziell bestätigt, präsentierte das Modehaus Valentino am Mittwoch eine neue Kreativdirektorin. Wie das Unternehmen mitteilte, wird Alessandra Facchinetti künftig für die Damenkollektionen

verantwortlich sein. Sie tritt damit die Nachfolge von Firmengründer Valentino Garavani an, der 45 Jahre lang an der Spitze des Modehauses gestanden hatte. Am Dienstag hatte der 75-Jährige überraschend bekannt gegeben, dass er sich im kommenden Januar nach der Präsentation seiner letzten Couture-Kollektion aus dem Geschäft zurückziehen wolle.

Alessandra Facchinetti tritt anWie das US-Fachmagazin Women's Wear Daily (WWD) berichtete, waren Spannungen mit dem Investmentunternehmen Permira, dem neuen Mehrheitsaktionär des Mutterkonzerns Valentino Fashion Group, möglicherweise ein Grund für Valentinos Abschied. Das Unternehmen reagierte nun umgehend auf diese Entscheidung. Am Mittwoch stellte es seine neue kreative Führungsmannschaft vor. Die 35-jährige Facchinetti wird demnach die Damenmode des Traditionshauses entwerfen. Sie soll bereits im kommenden März mit einer ersten Prêt-à-porter-Kollektion debütieren. Die italienische Designerin kann auf einschlägige Erfahrungen im Luxusmodebereich verweisen. Nach ihrem Studium hatte sie bei der Prada-Zweitlinie MiuMiu gearbeitet, bevor sie 2000 zu Gucci wechselte. Nach vier Jahren an der Seite von Tom Ford trat sie nach dem Abschied des Stardesigners dessen Nachfolge an. Ihre Amtszeit als Chefdesignerin der Gucci-Damenmode entwickelte sich jedoch wenig glücklich. Schon nach einem Jahr und nur zwei Kollektionen musste sie ihren Posten wieder räumen und wurde durch Frida Giannini ersetzt. Nun bekommt sie erneut die Möglichkeit, den kreativen Kurs eines der weltweit bedeutendsten Traditionshäuser zu bestimmen.

Stefano Sassi, CEO der Valentino Fashion Group, begründete die Entscheidung so: "Wir sind der Ansicht, dass Alessandra Facchinetti die Kernwerte der Valentino-Tradition interpretieren und weiter entwickeln kann. Wir wissen außerdem, dass wir von ihrer Erfahrung profitieren werden, die sie als Designerin bei einigen der wichtigsten und erfolgreichsten Modehäuser gesammelt hat." Neben Alessandra Facchinetti dürfen sich auch Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli über neue Führungspositionen bei Valentino freuen. Die beiden Designer sind künftig als Kreativdirektoren für das Accessoires-Segment zuständig.

Sie hatten hier in den vergangenen Jahren bereits als Assistenten eng mit Valentino Garavani zusammengearbeitet und sollen nun die Verantwortung für diesen Bereich übernehmen. Noch offen ist hingegen, wer künftig die Herrenmode von Valentino entwerfen wird. Die Valentino Fashion Group kündigte am Mittwoch lediglich an, das bestehende Design-Team "verstärken" zu wollen und ließ damit Raum für Spekulationen. Foto: Valentino Fashion Group

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN