• Home
  • V1
  • Leads
  • Berlin: Der Nachwuchs wird erwachsen

Berlin: Der Nachwuchs wird erwachsen

7. Juli 2012

Leads

Einheimische Designer gehören schon seit Jahren zu den Gewinnern der Berliner Mercedes-Benz Fashion Week. Hier wird ihnen eine Plattform geboten, um ihre Kollektionen schon sehr früh in ihrer Laufbahn einem großen, immer internationaler

werdenden Publikum vorzustellen. Marken wie Lala Berlin, Mongrels in Common oder Kaviar Gauche haben sie bereits genutzt, um sich zu etablieren.

Und

die nächste Generation ist ebenfalls bereits eindrucksvoll in Erscheinung getreten. Vor allem Michael Sontag und Perret Schaad sorgten in den vergangenen Jahren für Aufsehen in der Modewelt. Und beide Labels zeigten auch in den vergangenen Tagen ihr großes Talent – indem sie sich weiter entwickelten. Das Etikett „Nachwuchs“ wird ihnen angesichts der Qualität der Entwürfe mittlerweile längst nicht mehr gerecht.

Michael Sontag zeigte eine Kollektion, die sein Talent für außergewöhnlich stimmig konstruierte Silhouetten unter Beweis stellte. Mit asiatisch anmutenden, geradezu skulpturalen Schöpfungen überzeugte seine neue Kollektion, die er am Donnerstag vorstellte. Hinzu kamen Bereicherungen wie klare weiße Streifenmuster, die den geometrischen Charakter seiner Entwürfe noch einmal unterstrichen.

Auch Johanna Perret und Tutia Schaad sind den nächsten Schritt gegangen. Sie verwendeten beispielsweise erstmals grob gewebte Seidenstoffe, die ihre Entwürfe um ein neues haptisches Element bereicherten. Außerdem setzten sie auf einprägsame Leitmotive wie verschieden lange parallele Reißverschlüsse und asymmetrische oder geometrisch konstruierte gezackte Kragenformen und gaben der Kollektion damit unverwechselbare Merkmale.

Foto: Michael Sontag SS13 (©Mercedes-Benz Fashion)