Berliner Messe zeigt 'Fair Fashion'

Dass der soziale Aspekt beim Modekauf eine immer wichtigere Rolle spielt, ist mittlerweile bekannt. Fair gehandelte und unter menschlichen Bedingungen hergestellte Textilien werden zwar sicherlich nicht in absehbarer Zeit den

Massenmarkt erobern, in einer stets größer werdenden Nische entwickelt sich diese Segment jedoch stetig. In Berlin widmet sich nun eine ganze Messe nur der ökologischen und fair gehandelten Mode und will so einen Einblick und mehr Wissen über diese Art der Herstellung von Kleidung vermitteln. Unter dem Namen „Fair Fashion Affair“ sollen vom 18. bis 21. Oktober die Möglichkeiten ethischer Mode aufgezeigt und Modegestalter und Konsumenten durch das Angebot an Marken, Projekten und Initiativen inspiriert werden. Zum Programm des Events gehören daher eine Ausstellung, Fair Fashion Kunst Performances, Diskussionsforen und Workshops.

Veranstaltet wird die Fair Fashion Affair von der Kreativagentur Grass Routes, die mit dem Event „mehr Bewusstsein für die Produktion von Kleidung wecken und die Modeszene auf lokalem Niveau beeinflussen“ will. Die Fair Fashion Affair fördere den Konsum von ökologischer und fair gehandelter Kleidung in Berlin und schaffe damit eine Plattform für kleinere Labels und Designer ethischer Mode, so die Verantwortlichen. Sie gebe so Impulse für ein Netzwerk von Labels, neuen Initiativen und Kooperationen. Insgesamt präsentieren auf der Messe neun ambitionierte Labels ihre Kleidungsstücke und Accessoires. Mit dabei: Ketchup & Majo, Slowmo, Magdalena Schaffrin, Lisa D., Fairliebt, Pamoyo, Sense Organics, Blackspot Anticorporation und Caro E.

Programm:Berliner Messe zeigt 'Fair Fashion'

Vernissage & Performances Donnerstag 18. Oktober 2007 20:00 Uhr im ZMF (ZurMoebelFabrik), Brunnenstrasse 10, U8 Rosenthaler Platz (freier Eintritt) Ausstellung mit Fotos, Berichten und Kurzfilme über ökologische und fair gehandelte Mode. Art Performances mit Kleidung und Accessories von verschiedene Modedesigner und Labels. 20.00 Vernissage, Kurzfilme und Visuals? 21.30 Fair Fashion - Art Performances? 23.00 Konzert Dont Sheltest? 24.00 Glamour de Luxe by DJ Mona & Nordpolzigeuner

"Mode macht Menschen" Diskussionsveranstaltung Freitag 19.Oktober 2007 14:00 Uhr im Esmod, Görlitzerstr. 51 (Anmeldung erforderlich) Informations- und Diskussionsveranstaltung über ökologische und faire Herstellung von Mode, curiert durch Alexandra Perschau von PAN Germany. Experten, Berater für Bio-Baumwollprojekte und Unternehmensvertreter über Perspektive und Projekte. Showroom mit Kleidung von ökologische und faire Modelabels. “Recycle Fashion” Workshop

Praktischer Workshop, LINKLE Stich ‘n Bitch Nähcafe, Wrangelstrasse 80, Berlin Kreuzberg. Freitag 13.00 – 18.00, Samstag 15.00-18.00, Sonntag 13.00 – 18.00 (5 Euro pro Stunde). Ein offener Workshop zum stylischen Recylen alter Kleider, mit professioneller und praktischer Hilfe.

Foto: Fair Fashion www.fairfashion.info

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN