C&A setzt künftig auf Flagship-Konzept

Wer als Modemarke etwas auf sich hält, betreibt einen Flagship Store. Wer viel auf sich hält, betreibt viele Flagship Stores, vornehmlich in den großen Weltmetropolen. Der deutsche Modefilialist C&A punktete in der Vergangenheit weniger

durch sein ausgefeiltes Gespür für elegante Schnitte und zeitgemäßes Design, sondern positionierte sich vor allem durch solide Textilherstellung und günstige Preise. Als Discounter wie Kik oder Takko wollte C&A zwar nie gelten, seine Filialen waren jedoch trotzdem immer näher am Wühltisch- als am Boutiquen-Prinzip.

Dies soll sichC&A setzt künftig auf Flagship-Konzept nun jedoch wohl ändern. C&A teilt nämlich mit, in Düsseldorf seinen ersten Flagship Store eröffnen zu wollen. Dafür hat er seine alte Filiale in der Schadowstraße 77 komplett saniert und umgebaut. “Ab 26. September 2013 erwartet die Besucher ein besonderes Kundenerlebnis mit übersichtlichen Themenwelten sowie kreativen und einzigartigen Designdetails“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Bei der Ladenumgestaltung unter dem Motto „Re-Imagine C&A“ ging es den Verantwortlichen eigenen Angaben zufolge darum, die Markenausrichtung „Inspired by life“ in einem neuen Designkonzept zu interpretieren. Dazu seien Gegenstände des täglichen Lebens auf kreative Weise umdefiniert und in einen außergewöhnlichen Kontext gesetzt worden.

„Unsere Marke und unser Konzept sind vom täglichen Leben inspiriert, wo Gewöhnliches zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wird“, so Eva Ziegler, Director Brand & Marketing Europe bei C&A. Ziel des neuen Retail-Konzepts sei es, die Präsentation der Ware und die Qualität der Kollektion in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei soll der Flagship Store in Düsseldorf lediglich der Auftakt zu einer ganzen Reihe Neueröffnungen darstellen.

Das Unternehmen kündigt gleich eine ganze „Re-Opening-Serie“ an. Zusammen mit der Wiedereröffnung der 1.600 Quadratmeter großen Store-Fläche in der belebten Einkaufsstraße „Gran Via“ in Madrid im Oktober sowie der Wiedereröffnung des Pariser Stores am berühmten „Place de la Madeleine“ mit 3.000 Quadratmetern Store-Fläche im November will C&A insgesamt drei europäische Flagship-Re-Openings in 90 Tagen über die Bühne kriegen.

 

Drei neue C&A-Flagship Stores in 90 Tagen

Bleibt abzuwarten, ob die Verbraucher dem Unternehmen seine neue, selbst gewählte Rolle abnehmen. Läuft es schlecht, gewinnt C&A keine neuen Käuferschichten hinzu und verliert zugleich seine Stammkundschaft. Eine nachhaltige Verjüngung der Marke wird jedenfalls Zeit brauchen und ist unmittelbar an die Geduld des Managements geknüpft. Sollte diese jedoch Durchhaltevermögen beweisen, könnte nach dem Store- auch der Markenrelaunch durchaus zum Erfolg werden.

Aktuell betreibt C&A eigenen Angaben zufolge über 1.575 Filialen in 21 Ländern und beschäftigt mehr als 37.500 Mitarbeiter.

Foto: C&A Düsseldorf

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN