• Home
  • V1
  • Leads
  • CPM vergrößert Ausstellungsfläche

CPM vergrößert Ausstellungsfläche

10. Dez. 2007

Leads

Die von der Düsseldorfer Igedo Company organisierte Moskauer Modemesse Colection Premiere Moscow (CPM) will sich vergrößern. Die eigenen Angaben zufolge bereits jetzt als führende internationale Modemesse Osteuropas geltende Orderplattform vergrößert ihre Austellungsfläche um

über 23 Prozent und auf 67.776 Quadratmeter. Das gesamte Messeangebot von erwarteten 1.500 Marken und Kollektionen biete dem interessierten Einkäufer während der Laufzeit von vier Messetagen einen konzentrierten und transparenten Überblick über Damen-, Herren- und Kindermode, Lingerie, Leder- und Pelzbekleidung, Braut- und Abendmode, Young Fashion, Freizeitmode sowie Accessoires, so die Igedo.

Außerdem sollen die Segmente „CPM accessoires & shoes“ und „CPM Store Concept“ neu eingeführt werden und das Portfolio des Premium-Bereiches der Messe komplettieren. „Nach dem erfolgreichen Start des Segmentes CPM Premium rechnen wir für den Februar 2008 mit mehr als 120 Anmeldungen für diesen Bereich“, so Frank Hartmann, Geschäftsführer der Igedo Company, dem Organisator der CPM. „Mit der CPM Premium und der CPM accessoires & shoes kommen wir der großen Nachfrage etlicher Aussteller hochwertiger, designorientierter Premiumlabels nach einer geeigneten Präsentationsplattform in Osteuropa nach“, erklärt Frank Hartmann weiter.

Das Segment „CPM Store Concept“, das in der Halle 3 angesiedelt sein wird, biete hingegen einen Marktplatz für Systemanbieter aus Industrie und Handel, die mit bestehenden oder neu zu akquirierenden Fachhandelskreisen Flächenbewirtschaftungssysteme verwirklichen möchten, nach Meinung der Verantwortlichen eine Marktlücke. „Mit dem neuen Segment der ‚CPM Store Concept’ greifen wir ein ebenso aktuelles wie brisantes Thema auf“ erläutert Christian Kasch, Projektleiter der CPM das Konzept. „Der bisher oft sehr emotional geprägte Einkauf rückt durch die rational gesteuerte Flächenbewirtschaftung in das Zentrum der unternehmerischen Herausforderungen insbesondere im russischen Bekleidungsfachhandel. Das heißt für Systemanbieter, ihre Prioritäten in Russland vom Wholesale-Geschäft auf die Vermarktung von Flächenbewirtschaftungskonzepten wie Shop-in-Shop, Store Partnership und Franchising Konzepte zu konzentrieren“, so Kasch weiter.

Auf der zehnten CPM – Collection Première Moscow, die sich vom 26. bis 29. Februar 2008 auf dem Messegelände des Krasnaya Presnaya Expocentr im Herzen Moskaus präsentiert, erwarte die rund 17.200 Fachbesucher aus über 50 Ländern wieder ein umfassender Überblick über die aktuellen Trends der Herbst- /Wintersaison 2008/2009, so Igedo. Russland liege eben nach wie vor im Trend und speziell in Moskau spiele die Mode eine immens wichtige Rolle. In den letzten Jahren habe sich in Moskau eine konsumfreudige und modische Mittelschicht herauskristallisiert, von dem insbesondere der Modehandel enorm profitiert habe.

Foto: Igedo Company

CPM
IGEDO
Modemesse
Moskau