Düsseldorfer Schuhmessen schließen auf Vorjahresniveau

Die am Sonntag zu Ende gegangenen Düsseldorfer Schuhmessen GDS/GLS und Global Shoes & Accessoires haben ihre ordentlichen Zahlen aus den vorangegangenen Veranstaltungen bestätigen können. Wie die veranstaltende Igedo Company am

letzten Messetag mitteilte, kamen zwischen dem 14. Und dem 16. September rund 33.500 Facheinkäufer in die Düsseldorfer Messehallen. Eine Zahl, die den positiven Trend des Vorjahres bestätige und den Messeplatz und Wirtschaftsstandort am Rhein "für die internationale Schuh- und Lederwarenindustrie unverzichtbarer denn je" mache. 1.392 Aussteller aus 45 Ländern zeigten ihre neuen Schuh- und Taschenkollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2008, darunter immerhin auch 280 Neuaussteller oder Rückkehrer, auf die die Veranstalter natürlich besonders stolz sind. Zufrieden ist die Igedo auch mit den durchaus positiven Reaktionen der Besucher.

Düsseldorfer Schuhmessen schließen auf VorjahresniveauEigenen Erhebungen zufolge hätten neun von zehn Fachbesuchern die drei Messen gut oder sogar sehr gut benotet. "Die Stimmung in den Hallen ist der beste Beweis dafür, dass es mit der GDS/GLS und global shoes weiter aufwärts geht. Industrie und Handel haben erkannt, dass sich in Düsseldorf einiges tut und schauen wieder mit großem Interesse auf uns", fasste Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Messe Düsseldorf GmbH, die drei Messetage zusammen. Wichtige Aussteller und Einkäufer seien in dieser Saison nach Düsseldorf zurückgekehrt. Der Anteil großvolumiger Handelsformen mit mehr als zehn Millionen Euro Jahresumsatz habe sich sogar verdoppelt. "Den eingeschlagenen Weg werden wir in den kommenden Monaten weiter gehen und die Bedeutung der GDS als zentrale Informations- und Orderplattform in Europa gemeinsam mit den Ausstellern und Verbänden weiter ausbauen und stärken", so Dornscheidt weiter.

Wichtige Einkäufer führender Häuser wie Breuninger, Carpe Diem und Zumnorde aus Deutschland, Manwood aus den Niederlanden, Shelly's aus Großbritannien, oder die US-Kette SJ International und Barney's aus Japan hätten sich auf den Messen informiert oder sogar geordert, so die stolzen Veranstalter. Und auch das Geschäft mit den GUS-Staaten nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. So legt die Igedo Company viel Wert auf die Tatsache, dass Eduard Ayzyatiov, stellvertretender Geschäftsführer der Schuhhandelskette Spartak, aus Kazan (Russland) erstmals die Düsseldorfer Schuhmessen besucht und für gut befunden habe.

Dieser sprach gar von Erwartungen, die "weit übertroffen wurden" und gelobte eine Rückkehr zur nächsten Ausgabe der GDS/GLS. Im kommenden Jahr finden die GDS/GLS und global shoes & accessories vom 14. bis 16. März sowie vom 12. bis 14 September 2008 auf dem Messegelände in Düsseldorf statt. Foto: Igedo Company

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN