Fashion- und Lifestyle-Titel "Liebling" vor Neustart

Das von dem ehemaligen Girault Totem-Macher Götz Offergeld gegründete und seit einem Jahr nicht mehr erschienene Mode- und Lifestylemagazin "Liebling" wird reanimiert. Das Heft, das innerhalb von zwei Jahren nur vier Mal erschienen war, setzte seinerzeit zwar neue stilistische und

Fashion- und Lifestyle-Titel "Liebling" vor Neustartvisuelle Standards in der deutschen Medianlandschaft, fiel aber oftmals den noch fehlenden, redaktionellen und organisatorischen Strukturen zum Opfer.

Nun, rund ein dreiviertel Jahr nach Erscheinen der bislang letzten Ausgabe, scheint sich das viel versprechende Magazinkonzept doch noch zu bewähren. Mit Markus Peichl hat sich nämlich ein echtes Schwergewicht des deutschen Blattmacherhandwerks des Titels angenommen und will diesen ab November in einem regelmäßigen Erscheinungsrhythmus auf den Markt bringen. Peichl, der Mitte der 80er Jahre bereits Titel wie "Tempo" oder "Wiener" verantwortete, versucht sich damit erstmals als Verleger und wird zukünftig als Herausgeber von "Liebling" firmieren. Chefredakteur bleibt der Magazingründer Götz Offergeld.

Das Magazin, das auf Zeitungspapier gedruckt wird und in einem 310 x 470 Millimeter messenden Großformat erscheint, will Mode, Kunst und Kultur nicht nur abbilden, sondern "mit und aus ihnen heraus entstehen". Das Heft sei ein Magazin, das die Zeit nicht nur abbildet, sondern in ihr lebt und sich mit ihr verbindet, so Peichl. "Liebling ist ein Magazin für Liebende - der Mode, der Musik, der Literatur, des Designs, des Kinos und gut erzählter Geschichten."

Das Magazin wird bei Peichls Verlag Fifteen Minutes erscheinen und soll am 16. November erstmals am Kiosk und beim Bahnhofsbuchhandel erhältlich sein. Darüber hinaus werde es mittels eigenem, zielgerichtetem Sondervertrieb in Fashionstores, Conceptstores, Designhotels, Museumsshops, Coffeeshops, Galerien, Kinos, Theatern und Buchläden gebracht werden. Unter anderem haben bereits American Apparel und Meltin' Pot signalisiert, das Magazin in ihren Läden anbieten zu wollen.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN