GDS Düsseldorf: Schuhe, Gulaschkanone und Jorge Gonzáles

Auf dem Düsseldorfer Messegelände ist seit Mittwoch wieder einiges los – rund 900 Aussteller präsentieren dort ihre Kollektionen für Frühjahr / Sommer 2015 im neuen Konzept der GDS. Der Startschuss wurde am Dienstagabend mit 700 Gästen aus der Modebranche und der Sängerin Beth Ditto in den

Schwanenhöfen gefeiert. Heute ist bereits der letzte Tag der Schuhmesse, die heute Abend in Form der 'Out of the box' auf die Düsseldorfer Straßen gebracht wird.

Die GDS – Global Destination for Shoes & Accessories präsentiert sichGDS Düsseldorf: Schuhe, Gulaschkanone und Jorge Gonzáles in diesem Sommer erstmalig mit ihrem neuen Konzept. Die Messe besteht nun aus drei Themenwelten: Highstreet, Pop Up und Studio. In den Highstreet-Hallen befinden sich die großen Labels wie Gabor, Gant, Birkenstock, Bugatti, Marc O’Polo, Naturalizer, Peter Kaiser, Steve Madden oder auch Tamaris. Das Spektrum reicht von modern bis klassisch, die meisten Besucher tragen dort Anzug und Lederschnürschuhe, die Hallen sind edel und modern geschmückt. Ebenfalls Teil dieser Themenwelt sind die Bereiche: Kids, Outdoorschuhe und Accessoires.

Luxuslabels und Hippie Mercado

Im Bereich Pop Up 'The Urban Groove' befinden sich hauptsächlich sehr moderne und unkonventionelle Labels. Die Hallen sind in einem satten Grün dekoriert, an der zentral gelegenen Bar treffen sich Einkäufer und Bekannte zum Kaffee – die Stimmung ist sehr entspannt. Unter den Ausstellern befinden sich Dr. Martens, El Naturalista, G-Star Raw Footwear, Havaianas, Le Coq Sportif, Levi’s, Panama Jack, Pepe Jeans Footwear und ganz neu dabei – Replay Footwear.

Im dritten und letzten Bereich, Studio, stellen Premiummarken ihre neusten Kollektionen vor. Die Hallen wirken großzügig und clean, die Besucher versammeln sich am Laufsteg, auf dem einige Labels Modelle vorführen, und tauschen sich gut gelaunt aus. Aussteller sind hier unter anderem: Anthony Miles und Barbour Footwear, die beide neu dabei sind, Bogner, Floris van Bommel, Gianni Chiarini, Jeffrey Campell, Jil Sander Navy, Kennel & Schmenger, L.A.M.B. by Gwen Stefani, Lario 1898, Liebeskind Berlin, Patrizia Pepe, Porsche Design, Pura Lopez, Rachel Zoe und See by Chloe.

Auch im Außenbereich der Messe bekommen Besucher einiges geboten – der Hippie Mercado zwischen den Hallen 1 und 4 ist angelehnt an den Traditionsmarkt auf Ibiza der 70er und 80er Jahre. Auf diesem Floh- und Vintagemarkt werden Gürtel, Tücher, Hüte, Taschen, Schmuck, Schuhe, Möbel und Bekleidung zum Kauf angeboten. Zudem gibt es eine Strandbar auf dessen Karte Tapas, Paella und Cocktails stehen. Wem das zu 'Hipster-like' ist, kann natürlich zu 'Food&Meet' gehen und sich ganz bodenständig eine Portion Pommes und Gulaschkanone bestellen.

Heute Abend werden dann auch Verbraucher von der Schuhmesse profitieren – 'Out of the Box' ist das neue Düsseldorfer Festival für Schuhe und Accessoires. Modeinteressierte und Schuhliebhaber können ab 15 bis 22 Uhr an Events und Specials in den Düsseldorfer Straßen teilnehmen – Schuhe, Drinks und Gleichgesinnte. Das Ganze erinnert ein wenig an die Vogue Fashion Night, nur dass der Fokus auf Schuhen und Accessoires liegt. Auch der Handel hat für heute Abend Aktionen für die Besucher geplant, Teilnehmer sind unter anderem die Schadow Arkaden, Apropos, das Schuhhaus Juppen, Breuninger, Clarks und Emporio Armani. Außerdem steht auf dem Schadowplatz ein begehbarer Schuhkarton und eine Aktionsbühne am Kö-Bogen Westseite. Catwalk-Trainer Jorge Gonzáles wird ebenfalls vor Ort sein und Autogramme geben. Anschließend und abschließend findet im Dr. Thompson's eine Abschlussparty statt, die von Tigha mitveranstaltet wird.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN